Spendenaufruf für TV-Geräte mit einem integrierten DVB-T2 HD-Empfangsteil

Herzwerk ruft die Düsseldorfer zu Sachspenden auf. Dringend benötigt werden TV-Geräte mit einem integrierten DVB-T2 HD-Empfangsteil.

Etwa 30 Anträge für die Anschaffung von DVB-T2 tauglichen Fernsehgeräten sind seit der Umstellung auf das neue digitale Antennenfernsehen bei Sabrina Zerahn eingegangen. Zerahn ist Ansprechpartnerin für Senioren, die in Düsseldorf an der Armutsgrenze leben. Ihr Büro hat sie in der Herzwerkstatt – die Anlaufstelle für bedürftige Senioren in Oberbilk. „Die häufig durch ihre Armut auch sozial isolierten und einsamen Menschen nutzen den Fernseher als Tor zur Welt, in der sie meist selber keinen rechten Platz mehr finden“, berichtet die Gesundheitskauffrau.

Weit mehr als 5.000 Euro benötigt Herzwerk, um alle Anträge für die neuen Geräte bewilligen zu können. Deshalb hofft die gemeinnützige Initiative auf die Unterstützung der Düsseldorfer. TV-Spenden können in der Herzwerkstatt auf der Oberbilker-Allee 233 abgegeben werden. Die Anlaufstelle ist mittwochs von 13:00 bis 15:30 Uhr und donnerstags sowie freitags von 11:00 bis 15:30 Uhr geöffnet. Dort können nach Absprache auch weitere Sach- und Geldspenden entrichtet werden. Weitere Informationen erteilt Sabrina Zerahn unter 0211 2299 1106.